Mittwoch, 26. September 2018

Sterntaler, Albino-Reh und Matratzenwerbung

Sterntaler und das Reh (2017), Tusche, Acryl, Graphit, 30 x 40 cm 

 

  

Man könnte meinen, ich habe ein gewisses Faible für Rehe oder rehartige Wesen. Nun, dem ist tatsächlich so. Als Inspiration für die Frauenfigur diente eine kleine Werbeanzeige eines Matratzen-Herstellers. Vielleicht daher die nächtlich wirkende Stimmung und das weiße Kleid/Unterkleid, das an die Märchenfigur "Sterntaler" erinnert. Und die ganze Szene könnte einem Traum entsprungen sein. So wird aus einer Matratze ein Baumstumpf und das braune Fell des Rehs wird weiß. Wobei ... es in sehr seltenen Fällen tatsächlich Albino Rehe gibt.

Samstag, 15. September 2018

Stumpfnasen

Stumpfnase I, (2018), 30 x 40 cm, Acrylfarbe auf Papier

Stumpfnase II, (2018), 30 x 40 cm, Acrylfarbe auf Papier
Stumpfnase ist nicht etwa ein Schimpfwort, wie etwa Dumpfbacke. Es bezieht sich auf die Spezies der Stumpfnasenaffen. An Fotografien dieser Tiere sind die beiden Bilder inspiriert. Sie leben im Norden Burmas und ihre Nasen sind so stumpf geformt, dass es dort wirklich reinregnen kann. Und tatsächlich holen sie sich wirklich schnell einen Schnupfen und niesen häufig.

Bunter Hund 2

Bunter Hund II, (2018), 30 x 40 cm, Mischtechnik auf Papier
Man beachte das Grinsen des Hundes (Schadenfreude?). Und sein Frauchen im Hintergrund? Wer hat sie zu Fall gebracht?
Dieses Bild ist inspiriert an dem Trend der Teacup-Hunde. Eine Tierquälerei, denn diese künstlich auf Mausgröße gezüchteten Hunde haben meist ein kurzes schmerzvolles Leben vor sich. https://www.br.de/themen/wissen/teacup-dogs-teetassenhunde-mini-hunde-rassen-hundezucht-qualzucht-100.html
Es sei denn, sie wachsen (buchstäblich) über sich hinaus und bringen das verzogene, tussige Frauchen zu Fall!

Bunter Hund

Bunter Hund I (2018), 30 x 40 cm, Acryl auf Papier

Skizzen

Rehe vor Nebellandschaft (Skizze), ca 30 x 20 cm, Kohle, Graphit, Ölpastell auf Pergamentpapier/Papier

Ausstellung in der FaBi Osnabrück ab Montag 17.09.2018




https://www.kath-fabi-os.de/

Freitag, 2. März 2018

Der Wind, der Winter, die Ostsee...

Travemünde, Tusche, schwarz und Rot auf Papier, 40 x 30 cm (2016)

 

Ein Aufenthalt am Strand von Travemünde, im Februar 2016, inspirierte mich zu dieser Tuschearbeit. Es war fast so kalt wie heute, nahe Null, bei scharfem Wind. Aber ich liebe den Winter am Meer! Es ist menschenleer, und wenn ich den frischen Wind im Gesicht spüre, fühle ich mich lebendig in der Natur. Habe vor Ort eine Skizze gemacht, etwas abseits, wo wilde vertrocknete Gräser am Ufer stehen - bis mir die Finger fast taub wurden!


Sterntaler, Albino-Reh und Matratzenwerbung

Sterntaler und das Reh (2017), Tusche, Acryl, Graphit, 30 x 40 cm         Man könnte meinen, ich habe ein gewisses Faible für Rehe ode...